Britin gesteht: Sie hatte nur zwei Stunden nach der Geburt Verkehr im Krankenhausbett

Wie man sich von den Strapazen einer Geburt erholt, ist wohl Auslegungssache

Es hieß einmal, die Schmerzen einer Geburt seien für Männer nur nachzuvollziehen, wenn sie sich eine Mango durchs Nasenloch drücken würden – nur mal so als kleine Vorbemerkung, die die folgende Geschichte, so verrückt sie auch ist, noch einmal in ein ganz neues Licht rücken wird: Wie eine Mutter aus London nun nämlich berichtet, habe sie bereits zwei Stunden nach überstandener Geburt wieder Geschlechtsverkehr gehabt; und zwar nicht etwa daheim, sondern gleich im Krankenhausbett.

Was die 44-Jährige zu ihrer höchst ungewöhnlichen Geburtsnachbereitung sagt, liest du auf den nächsten Seiten ...