Die Gerichtsverhandlung

Witz des Tages

Die Gerichtsverhandlung

Bei einer Gerichtsverhandlung in der Provinz wird eine alte Dame als Zeugin aufgerufen. Der Staatsanwalt fragt: „Frau Müller, sie wissen, wer ich bin?“

„Natürlich kenne ich sie! Ich kenne sie seit ihrer Kindheit. Und – offen gesagt: Sie sind eine einzige Enttäuschung für ihre gesamte Familie, junger Mann. Sie sind verlogen, manipulieren Menschen und werden immer gieriger. Sie halten sich für einen geilen Hecht, ohne zu merken, was für ein Würstchen sie sind“, entgegnet die Dame.

Der Anwalt steht mit offenem Mund vor der alten Frau. Um den Faden nicht zu verlieren, fragt er sie, ob sie den Anwalt des Verteidigers auch kennt.

„Den Herrn Schober? Natürlich kenne ich ihn – seit er Windeln trägt ist er mir bereits bekannt. Er ist ein bisschen faul, total eingebildet und hängt zu oft an der Flasche. Seine Kanzlei ist eine einzige Katastrophe, außerdem hat er ziemlich oft Affären. Mit ihrer Frau, Herr Staatsanwalt, übrigens auch.“

Der Verteidiger würde am liebsten im Boden versinken vor Scham.

Der Richter ruft die beiden Anwälte zu sich, zieht sie nah an sich heran. „Jungs, hört mal zu – keine Ahnung, wer die Alte ist, aber wenn ihr sie fragt, wer ICH bin, kommt ihr beide für zehn Jahre in den Knast, ich schwör's euch!“