Veganer stürmen Steakhouse und zwingen Gäste zuzuhören, wie Kühe geschlachtet werden

Aktivisten riefen in Brighton gegen den Fleischkonsum auf. Die Gäste reagierten mit Hohn und Gelächter.

View this post on Instagram

Animals are NOT food.

A post shared by DxE Brighton (@dxe_brighton) on

Du gehst gemütlich mit deinen Kumpels in ein Restaurant und bestellst wie immer dein Lieblingsgericht: Steak. Und plötzlich stürmen rund 20 Tierschutz-Aktivisten ins das Restaurant und protestieren gegen Fleischkonsum. Was machst du? 

Ende November diesen Jahres ist das genau den Gästen des "Steakhouse Touro" passiert. Es stürmten die Aktivisten der „Direct Action Everywhere“ in das Restaurant und protestieren lautstark gegen den Fleischkonsum. 

In ihrer Ansprache erklärten sie, dass es keinen guten Menschen gibt, der einem Tier in die Augen schauen kann und dabei an Essen denken kann. 

Außerdem versuchten sie durch Tonaufnahmen und Schlachthof-Szenen die Gäste vom Fleischkonsum abzubringen. 

Doch wie reagieren die Gäste?