Studie: Bereits nach zwei Joints wird das Gehirn verändert

Cannabis hat doch größere Auswirkungen als allgemein angenommen

Studie: Bereits nach zwei Joints wird das Gehirn verändert

Cannabis ist eine umstrittene Droge. Viele wollen, dass sie legalisiert wird, andere sind dagegen und sagen, sie ist zu recht illegal. Es ist ein sehr kontroverses Thema. Doch eine neue Studie gibt nun neue Erkenntnisse. Eine internationale Forschergruppe warnt jetzt vor allem Eltern vor der Droge. Denn sie wird oft als leichte Einstiegsdroge bei Jugendlichen verwendet. Doch die Forschung hatte ergeben, dass bereits ein oder zwei Joints genügen, um merkliche Veränderungen im Gehirn eines Teenagers zu bewirken. 

Weiter auf der nächsten Seite.