Dschungelcamp-Kandidatin 2019: So heiß ist Leila Lowfire

Verbrennt euch nicht die Finger!

View this post on Instagram

#nature

A post shared by ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀Leila Lowfire (@leilalowfire) on

Busenwunder Leila Lowfire ist eine der Kandidatinnen im Dschungelcamp 2018. Doch was macht sie eigentlich? Tipp: Es hat was mit Erotik zu tun. 

Sie gehört nicht grade zu den A Promis in Deutschland. Man kann sie wahrscheinlich eher bei G einordnen. Das passiert bei der RTL-Sendung „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ zuweilen schon mal. Da muss man erstmal schauen, wen uns der Sender da als Promi verkaufen möchte. 

2015 wurde Leila durch ihre große Oberweite in Deutschland bekannt. Ob man das schon Promis nennen kann, ist wohl Sache der Einstellung. Doch sie setzte ihre Körbchengröße für einen guten Zweck ein, nämlich den Hashtag #Nippelstatthetze. Sie wurde für eine Fotoaktion als Model genutzt. Auf dem Foto war sie zu sehen, mit nackten Brüsten, vor ihr ein mann mit einem Schild mit der Aufschrift „Kauft nicht bei Kanaken!“. Die Bildunterschrift lautete: „Eine dieser Personen verstößt gegen die Regeln von Facebook.“ Dann wurde das Foto auf Facebook veröffentlich und binnen 21 Minuten wieder von Facebook wegen „Inhalten zu Nacktheit“ gelöscht. Das rassistische Schild war offenbar nicht das Problem. Daraufhin ging das Bild viral und Leila auch. 

Weiter mit Bildern auf den nächsten Seiten.