Scharfschütze tötet IS-Kämpfer mit Rekord-Schuss

Schuss über 2,4 Kilometer weit

Scharfschütze tötet IS-Kämpfer mit Rekord-Schuss

Spezialeinheiten von Polizei und Bundeswehr gehören zu den am besten ausgebildetsten Personen, um Menschenleben zu retten. In einigen Fällen geht das Retten bzw. Schützen von Menschen, aber auch mit dem Beenden eines anderen Lebens einher.

Ein Schütze der britischen Spezialeinheiten SAS (Special Air Service), die vergleichbar sind mit dem KSK (Kommando Spezialkräfte) der Bundeswehr, zeigte vor Kurzem wieder, was eine so gute Ausbildung nützen kann. 

Dem SAS-Snipers (Scharfschütze) gelang der Schuss auf einen IS-Kommandanten über eine Distanz von 2,4 Kilometern, der dabei tödlich verletzt wurde. 

Schon mit guter Ausrüstung wäre dieser Treffer etwas Besonderes gewesen.

Auf den nächsten Seiten liest du, unter welch schwierigen Umständen der Soldat wirklich getroffen hat.