So verbessern Männer die Qualität ihres Spermas

Eine neue Studie gibt interessante Hinweise

So verbessern Männer die Qualität ihres Spermas

Mit unserem typischen westlichen Lebensstil stellen wir unseren Körper häufig auf eine harte Probe. Zucker- und fettreiche Ernährung, wenig Bewegung, Alkoholkonsum, Nikotinkonsum – all das hat Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus. Und häufig stehen dann Paare, die versuchen gemeinsam ein Kind zu bekommen, vor einem Problem – denn wenn es lange nicht klappt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es bei der Spermienqualität des Mannes hapert.

Was kann man(n) also tun, um seinen Jungs etwas Gutes zu tun? Eine neue Studie hat bei der Suche nach der Antwort auf diese Frage eine interessante Entdeckung gemacht …

Was die Forscher herausgefunden haben, lest ihr auf der nächsten Seite.

So verbessern Männer die Qualität ihres Spermas

Die Forscher der spanischen Universität Rovira i Virgil haben 119 Männer in zwei Gruppen aufgeteilt: Die eine Gruppe sollte zu ihrer normalen Ernährung zusätzlich Nüsse essen (15g Mandeln, 15g Haselnüsse und 30g Walnüsse pro Tag), die andere Gruppe sollte sich ebenfalls wie gewohnt ernähren, allerdings sämtliche Nüsse vom Speiseplan streichen.

Das ungewöhnliche Ergebnis zeigte sich dann durch die Untersuchungen von Samen- und Blutproben nach 14 Wochen: Die Teilnehmer, die die Nüsse aßen, hatten zu 16% eine höhere Spermienzahl. Zugleich konnten sich ihre Samenzellen besser bewegen, waren vitaler und ihre DNS war unbeschädigter. 

Sollten wir jetzt also alle massenweise Nüsse essen? Lest weiter auf der nächsten Seite:

So verbessern Männer die Qualität ihres Spermas

So vielversprechend das Studienergebnis auch klingt, gibt es doch ein paar Einschränkungen: So wurden nur gesunde und fruchtbare Männer in die Studie eingebunden; die spanische Diät ist zwar westlich geprägt, unterscheidet sich zum Teil jedoch erheblich von der von uns Mitteleuropäern; 10% der Teilnehmer haben die Studie vorzeitig abgebrochen; 119 Teilnehmer sind zu wenig, um eine repräsentative Stichprobe zu bilden.

Allerdings könnte die Studie Anlass zu weiterer Forschung sein, denn unsere Ernährung ist ein wesentlicher Schlüssel zu unserer Gesundheit. Und Nüsse enthalten wertvolle Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, Folsäure und Zink – alles Stoffe, die sich positiv auf unsere Fruchtbarkeit auswirken.