Es sieht aus, als würde sie Geld für eine Vergrößerung ihrer Oberweite sammeln

Doch es stellt sich heraus, dass sie auf etwas Anderes aufmerksam machen möchte.

Auf diesem Bild ist das Model Juliane Snekkestad zu sehen, das in einem Bikini auf einer Londoner Straße steht und ein Schild hält: "Brauche Geld für eine Brustvergrößerung". 

Was zunächst verrückt klingt, ist in Wirklichkeit ein Sozialexperiment von YouTubern, die auf ihrem Kanal "Dengis" regelmäßig Streiche spielen und die Videos hochladen. Auch dieses Video ist als witziger Streich angedacht gewesen.

Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier!

Die Macher des Videos wollten sehen, wie die Menschen darauf reagieren. Sie selbst sagen, dass sie das gesammelte Geld an die Brustkrebsforschung spenden wollen. Wie viel genau gesammelt wurde, verraten sie leider nicht.

Auf der nächsten Seite geht's zum Video, in dem ihr sehen könnt, wie die Menschen auf der Straße reagieren!

Die meisten finden das wie erwartet sehr amüsant, viele spenden auch für die Vergrößerung der Oberweite des Models. Doch nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen greifen dafür in den Geldbeutel. Viele machen Fotos von dem skurrilen Szenario. Eine Frau versucht sogar, sie davon zu überzeugen, dass sie sich selbst schön finden muss und sie sich nicht an Schönheitsidealen orientieren sollte.