Die krassesten Geschichten vom Ballermann

Für alle, die einen Urlaub planen. Das solltet ihr wissen.

Die krassesten Geschichten vom Ballermann
Quelle: Pixabay

Die Gäste des Restaurant Celta, am Ballermann 6, kamen noch einmal mit dem Schrecken davon. Ein Pferd, samt Kutsche, raste in das Lokal und kam erst im Innenraum zum stehen. Ob es scheute, oder nur Lust auf ein Bier hatte, ist weiter unklar. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Quelle: Twitter

Die Polizei geht härter gegen illegale Straßenverkäufer vor. Es kam zu einer Schlägerei, bei der auch ein Polizist verletzt wurde, nachdem ein Senegalese von Polizisten niedergeschlagen wurde. Eine Gruppe von Männern, die diesen Vorfall beobachtet hatten, gingen im Anschluss auf die Polizisten los.

Quelle: Twitter

Achtung Männer! Es werden immer mehr Diebstähle von Prostituierten gemeldet. Das Problem scheint nicht von der Polizei in den Griff bekommen zu sein, solange es noch immer leichtgläubige Männer gibt, die sich für fünf Euro einen blasen lassen wollen.

Quelle: Twitter

Es gibt immer weniger sogenannte "Helmuts" am Ballermann. Die Polizei versucht die illegalen Straßenverkäufer zu verdrängen und geht dabei rigoros vor. Wie es scheint verzeichnet die Polizei auch schon erste Erfolge, gegen die eigentlich schon zum Kult gewordenen Verkäufer.

Die krassesten Geschichten vom Ballermann
Quelle: Getty Images

Gute Nachrichten für alle Ballermann Urlauber. Die Preise für Alkohol sind offensichtlich nicht gestiegen. Auch wenn hier und da vielleicht 10 Cent draufgeschlagen wurden, ist alles in allem keine große Veränderung festzustellen. Also keine Sorge:

Am Ballermann ist die Stimmung weiterhin gut, die Strände schön und die Nächte feuchtfröhlich und unvergesslich!