Streamerin wird erwischt als sie selbst Hand anlegt - weil sie vergisst, die Kamera auszuschalten

Dumm gelaufen...

Nova Patra zeigt sich auf ihrem Instagram-Account immer wieder in sexy Posen. Sie zeigt viel Haut und scheint sich super wohl in ihrer Haut zu fühlen. 

Sie hat mittlerweile schon fast 53.000 Abonnenten und das liegt vor allem an ihrem letzten Livestream bei YouTube. 

Auffallen ist in den Sozialen Medien heute schwieriger denn je und die Konkurrenz praktisch grenzenlos. Wer da aus der Masse herausstechen will, braucht schon eine ziemlich geniale Idee.

Die Kanadierin Nova weiß aber anscheinend sehr gut, wie man sich vor allem in das Gedächtnis der männlichen Zuschauer brennt.

Was sie bei ihrem letzten Livestream gebracht hat, lest ihr auf der nächsten Seite!

"Twitch" gehört aktuell zu den größten Live-Streaming-Videoportalen für Gamer. Wer sich also selbst beim Zocken filmen und das dann mit der ganzen Welt teilen möchte, benutzt dieses Tool.

Auch Nova Patra ist leidenschaftliche Videospielspielerin und das im wahrsten Sinne des Wortes. Bei ihrem letzten Livestream teilte sie erst, wie sie eine Runde "Hearthstone: Heroes of Warcraft" spielte und brauchte nach dem spannenden Battle erstmal etwas Entspannung. 

Die junge hübsche Kanadierin legt deshalb kurzerhand selbst bei sich Hand an und das ohne den Livestream zu beenden und die Innenkamera ihres Computer auszuschalten.

Ob sie das bewusst oder unbewusst machte, lest ihr, wenn ihr weiterklickt. 

Ob die Streamerin ihren Höhepunkt tatsächlich, wie viele annehmen, mit der ganzen Welt teilen wollte, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen oder ob es sich wirklich um ein dummes Versehen handelte, ist bisher unklar.

Sie selbst hat sich noch nicht zu ihrem feuchten Vergnügen vor der Kamera geäußert. Dafür diskutiert die Internetgemeinde umso heftiger. 

Viele äußern sich aufgebracht und nennen es nur einen großen Schrei nach neuen Followern, andere glauben die junge Dame sei einfach ein bisschen ungeschickt im Umgang mit Technik...

Was denkt ihr?