15 Bier retten sein Leben: Er bekam Bier in den Magen gepumpt und überlebte!

Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier

15 Bier retten sein Leben: Er bekam Bier in den Magen gepumpt und überlebte!

Wir haben es ja schon immer geahnt: Bier kann ein wahrer Lebensretter sein! In Vietnam wurde es nun wortwörtlich zur Medizin – und das ausgerechnet, um eine Alkoholvergiftung zu bekämpfen.

Das Rezept bestand aus 15 ärztlich verabreichten Dosenbier, so die vietnamesische Tageszeitung Tuoi Tre

Was geschehen war und wieso ausgerechnet Bier gegen die Alkoholvergiftung half, lest ihr auf den nächsten Seiten.

15 Bier retten sein Leben: Er bekam Bier in den Magen gepumpt und überlebte!

Der Patient, der 48-jährige Nguyen Van Nhat, wurde mit einer schweren Alkoholvergiftung in das Krankenhaus eingeliefert, nachdem er große Mengen von Methanol geschluckt hatte, die sich vermutlich in illegal gepantschtem Schnaps, den er zuvor trank, befunden hatten.

Das Problem dabei ist, dass der Alkohol Methanol anders als Ethanol, den wir im Alltag "Alkohol" nennen, in der Leber abgebaut wird: und zwar in Formaldehyd und Ameisensäure, die für uns Menschen lebensgefährlich sind.

Wieso ausgerechnet der Standardalkohol Ethanol da geholfen hat, erfahrt ihr auf der letzten Seite.

15 Bier retten sein Leben: Er bekam Bier in den Magen gepumpt und überlebte!

Um den Abbauprozess des Methanols in der Leber des 48-Jährigen zu verhindern, flößten ihm die Ärzte über 15 Stunden lang insgesamt 15 Dosenbier ein. Der Idee dahinter ist so genial wie einfach: Da sich die Leber immer um die akutesten Vergiftungen des Körpers kümmert, begann sie daraufhin, den Ethanol abzubauen (was in einem Kater endet), womit die Methanol-Umwandlung aufgehalten wurde – der Stoff wurde so von dem Patienten einfach über seine Atmung und seinen Urin ausgeschieden.