Mann verprügelt 5 Angreifer im Stile von Bud Spencer!

Kuriose Geschichte aus dem Alltag

Mann verprügelt 5 Angreifer im Stile von Bud Spencer!
Quelle: Getty

Ein Vater beschützt seine Familie

Im Berliner Stadtteil Schöneberg ereignete sich eine kuriose Geschichte. Eine Familie - nennen wir sie einfach Spencer - wollte den Großeltern einen Besuch abstatten, als sie plötzlich von fünf Jugendlichen angepöbelt wurde. Der Familienvater handelte instinktiv, schickte seine Frau und die Kinder weg und kümmerte sich liebevoll um die fünf Angreifer. Ein Augenzeuge berichtet, dass der Mann den halbstarken in eine ordentliche Lektion erteilte.

Dabei war die Situation durchaus gefährlich, denn einer der Angreifer zerschlug eine Glasflasche und ging damit auf den Familienvater los. Dieser schien davon allerdings völlig unbeeindruckt und  knöpfte sich seine Angreifer, einen nach dem anderen, vor.

Mann verprügelt 5 Angreifer im Stile von Bud Spencer!
Quelle: Getty

Papa lässt es klatschen

Der Vater entledigte sich zuerst des Rädelsführers und arbeitet sich danach zielstrebig durch die Gruppe der Angreifer. Wie Augenzeugen berichten verteilte er dabei ordentliche Maulschellen und Nackenhiebe, bis alle fünf Angreifer winselnd am Boden lagen. "Das sah aus wie in einem Bud Spencer Film", wird einer der Augenzeugen zitiert. Nachdem er sich der Gefahr entledigt hatte, spazierte das "Opfer" seelenruhig weiter die Straße entlang, bis er das Haus der Großeltern erreichte. Dort traf ihn die Polizei wenig später am Kaffeetisch an.

Was in der Situation sehr glimpflich verlief, könnte noch ein böses Nachspiel für den Beschützer seiner Familie haben...

Mann verprügelt 5 Angreifer im Stile von Bud Spencer!
Quelle: Getty

Plötzlich Täter

Denn, wie die Polizei berichtet, erstatteten die Angreifer Anzeige, wegen Körperverletzung. Zwei von ihnen mussten mit Platzwunden behandelt werden, die anderen drei klagten über starke Kopfschmerzen.

Spencer klagt nun im Gegenzug, wegen versuchter schwerer Körperverletzung. Er selbst schildert den Vorgang so: „Ich dachte mir, wenn ich die ersten drei schnell umhaue, habe ich noch genug Zeit für die anderen beiden. Der Erste bekam meine Faust auf die Schläfe, da ging der Zweite schon mit einer abgebrochenen Flasche auf mich los. Den hab ich gepackt und hinterhergeworfen.“

Hört sich nach einer völlig verdienten Tracht Prügel an, die den fünf Jugendlichen hoffentlich eine Lehre ist. Sollte der Vater am Ende derjenige sein, der mit gerichtlichen Konsequenzen leben muss, wäre das wiedereinmal ein schlechtes Zeichen für unsere Justiz.