Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

-Nummer 1 galt besser als Messi und wurde zum totalen Flop!

Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

Platz 5

Takashi Usami sollte die Münchner Version des BVB-Stars Kagawa werden. Man wollte mit ihm nicht nur den Bayerntrikotverkauf auf dem japanischen Markt steigern, sondern 2011 auch einen Kracher verpflichten. 

Er schaffte gerade einmal fünf Einsätze bei Bayern, dann erkannte man, dass seine Leistung für den Deutschen Meister nicht reicht. Er versuchte sein Glück bei der TSG, aber auch dort klappte es nicht. 2013 kehrte er nach Japan zurück.

Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

Platz 4

Louis van Gaal war einer der besten Bayerntrainer in der Geschichte des Deutschen Meisters. Er formte Spieler wie Thomas Müller zum Weltstar, aber er griff auch auf dem Transfermarkt einige Male daneben.

Sein schlimmster Fehler war Edson Braafheid. Er kostete nur zwei Millionen Euro, hatte aber keine Sekunde das Niveau für einen Verein wie den FCB. Das wusste jeder schon bei der Verpflichtung, nur Louis van Gaal brauchte 19 Spiele um es zu bemerken. 19 Spiele bei denen er in der Bayernabwehr für Unsicherheit sorgte.

Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

Platz 3

Landon Donovan wurde vom schlechtesten Bayern-Trainer aller Zeiten verpflichtet und zwar von Jürgen Klinsmann. Kurioserweise hätte er dafür fast Thomas Müller für fünf Millionen Euro an die TSG Hoffenheim verscherbelt und das nur um für ihn im Sturm einen Kaderplatz zu schaffen.

Der Amerikaner war in der Nationalelf ein Held und brachte es auf 157 Länderspiele und 57 Tore. In der Bundesliga scheiterte er bei Bayer Leverkusen und auch bei Bayern München. Er spielte nur sieben Mal für Bayern.

Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

Platz 2

Der Brasilianer sollte der neue Lucio werden. Für stolze zwölf Millionen Euro kam er zu Bayern und brachte alle Eigenschaften mit, die er zur Weltklasse benötigte.

Bei seiner Leihe zum 1. FC Nürnberg zeigte er auch starke Ansätze, doch dann brach er ein und seine privaten Probleme wurden immer heftiger. Das führte dazu, dass er alkoholisiert sein eigenes Haus anzündete. Dafür musste er insgesamt für drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis.

Mittlerweile ist er zurück in Brasilien und versucht seine Karriere erneut aufzubauen. Viel Glück Breno!

Das sind die 5 schlechtesten Bayernspieler aller Zeiten!

Platz 1

Der Argentinier galt als der neue Maradona und brachte vielleicht sogar mehr Talent als Lionel Messi mit. Grund genug für Bayern München den Spielmacher zu kaufen.

Für neun Millionen Euro kam Jose Ernesto Sosa 2007 aus seiner argentinischen Heimat nach München. Trotz insgesamt 53 Spiele für den FC Bayern gelangen ihm nur zwei Tore, bevor er seine Karriere in der Bundesliga an den Nagel hängte.

Danach spielte Sosa unter anderem für die SSC Neapel, Metal Kharkiv, Besiktas  und Atletico Madrid. Zurzeit steht er beim AC Milan unter Vertrag.