Ex-UFC-Star rettet Frau vor grausamem Überfall

Mit ihm hatte der Täter sicherlich nicht gerechnet

Szenen wie die obige erklären, wieso Frauen auf der ganzen Welt, unabhängig ihres Alters, ihres Selbstbewusstseins oder ihres Wohnorts, Heimwege zu später Stunde immer mit einem mulmigen Gefühl antreten, wenn sie alleine sind: Eine Frau verlässt einen Nachtclub – ohne Begleitung. Plötzlich folgt ihr ein Mann in gelber Jacke, packt sie an den Haaren und zieht sie hinter ein parkendes Auto. Ein brutaler Missbrauch scheint unabwendbar.

Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt – und zwar auf die erstaunlichste Art und Weise: 

Der Täter, der sich an der Frau vergehen wollte, hat die Rechnung ohne den 38-jährigen Dennis 'The Menace' Stojnic gemacht: Der Ex-Schwergewichts-Fighter stürmt hinterher und erteilt dem Angreifer mit ein paar gezielten und äußerst effektiven Griffen eine Lektion, die dieser so schnell wohl nicht mehr vergessen wird. 

Stojnic war übrigens nicht zufällig zugegen, sondern ist der Besitzer des Nachtclubs in Sarajevo, vor welchem der brutale Überfall sich ereignete. Gegenüber The Sun erzählte er nun: „Als ich auf den Aufnahmen der Sicherheitskamera sah, dass ein Hüne, größer als ich, einer Frau gegen den Kopf schlug, rannte ich sofort raus und reagierte, um sie vor dem Täter zu schützen. Ich rang ihn nieder und schickte die Frau begleitet von meiner Club-Security zu einem Taxi – aber sie wollte den Fall nicht der Polizei melden. [...] Leider kommt es in unserem Land häufig zu Gewalt gegen Frauen. Meine Pflicht als Mann, Bürger und auch als Clubbetreiber ist es, dass sich jeder im Gebäude sicher fühlt. Insbesondere Frauen, da sie die Töchter, Schwestern und Mütter von jemandem sind.“

Die vollständige Video-Aufzeichnung des Vorfalls inklusive des UFC-würdigen Fights gibt es auf der nächsten Seite:

Wie das Video zeigt, hat Stojnic das Kämpfen auch nach zwei Jahren Pause nicht verlernt: In Sekundenschnelle hat er den Angreifer überwältigt, zu Boden gedrückt und den Missbrauch abgewendet.

Tja, Schutzengel sind eben nicht immer blondgelockt und zartbesaitet. Einige haben Glatze und Muskelberge, die im Zweifelsfall zwar weniger engelsgleich aber umso effektiver sind.