Nike bringt selbstschnürende Schuhe auf den Markt, die per Smartphone gesteuert werden

Trendige Treter für alle Technik-Freaks!

Der Adapt BB

Alle Technik-Freaks aufgepasst! Nike präsentiert seinen neuen Schuh, der durch das Power-Lacing-System HyperAdapt betrieben wird. Mithilfe einer mobilen App auf dem Smartphone wird der angesagte Treter geschnürt. 

Eric Avar der Creative Director Innovation bei Nike sagte: "Wir haben Basketball als erste Sportart für Nike Adapt ausgewählt, aufgrund der Anforderungen, die die Athleten an die Schuhe haben. Während eines normalen Basketballspiels ändert sich der Fuß des Athleten, und die Fähigkeit, seine Passform schnell zu ändern, indem der Schuh gelockert wird, um den Blutfluss zu erhöhen, und dann wieder festgezogen wird, um die Leistung zu verbessern, ist ein Schlüsselelement, von dem wir glauben, dass es die Erfahrung des Athleten verbessert."

Nike bringt selbstschnürende Schuhe auf den Markt, die per Smartphone gesteuert werden

Wie funktioniert der Schuh? 

Damit der Schuh bequem sitzt uns sich optimal an den Fuß anpasst, spürt ein eigener Motor- und Zahnradzug die vom Fuß benötigte Spannung und passt sich dem Fuß an.

Um den Spieler während des gesamten Spiel zu sichern, hat der Schuh eine Zugfestigkeit der Schnürung von etwa 14 Kilogramm. 

Gesteuert werden kann der Schuh entweder mit dem sogenannten FitAdapt-System über zwei Tasten an der Sohle oder mit dem Smartphone. 

Das FitAdapt-System kann Bewegungsdaten speichern und auf unterschiedliche Anpassungen eingestellt werden. Des Weiteren verfügt es über eine "Aufwärm"-Funktion 

Und was kostet der ganze Spaß? 

Das kostet der selbstschnürende Schuh!

Am 16.01.2019 erlebte der Schuh seine aktive Premiere und zwar an den Füßen von Jayson Tatum. Ab dem 17.02.2019, während des All-Stars-Weekends, wird er für 350 US-Dollar (etwa 306 Euro) erhältlich sein.