Laut Studie: Männer, die nicht gut aussehen, machen Frauen glücklicher

Geschmäcker sind verschieden, doch eine neue Studie will nun herausgefunden haben, dass Aussehen sich messen lässt – und schlechtes Aussehen in Beziehungen von Vorteil sein kann

Laut Studie: Männer, die nicht gut aussehen, machen Frauen glücklicher

Was ist das Geheimnis einer guten Beziehung? Ließe sich diese Frage eindeutig beantworten, stünde wohl so manche Frauenzeitschrift und so ziemlich jeder Beziehungstherapeut vor dem Aus. Doch nun wollen Forscher das Rätsel gelöst haben – zumindest teilweise. Denn laut einer neuen Studie beeinflusst das Aussehen des Mannes die weibliche Zufriedenheit in der Beziehung enorm: Gerade vergleichsweise weniger gut aussehende Partner machen ihre Partnerinnen angeblich besonders glücklich.

Die genauen Details zur Studie und die Hintergründe zum kuriosen Ergebnis gibt es auf den nächsten Seiten ...

Laut Studie: Männer, die nicht gut aussehen, machen Frauen glücklicher

Für die von der Florida State University geführte Studie wurden 113 frisch verheiratete Paare im Alter zwischen 25 und 29 Jahren im Hinblick auf ihre Attraktivität bewertet. Zusätzlich füllten die Probanden einen Fragebogen bezüglich ihres Wunschaussehens und ihrer Lebensweise aus.

Die Auswertung der Daten zeigte, dass Frauen mit vergleichsweise attraktiven Partnern sich deutlich mehr unter Druck gesetzt fühlten, selbst gut auszusehen. Hatten die Frauen hingegen einen Partner, der eher als unattraktiv eingestuft wurde, waren sie zufriedener und glücklicher in ihrer Beziehung. 

Und es gab noch eine weitere überraschende Schlussfolgerung:

Laut Studie: Männer, die nicht gut aussehen, machen Frauen glücklicher

Die laut der Studie weniger attraktiven Männer bemühen sich mehr um ihre attraktiven Partnerinnen, da sie diese an sich binden wollen und die Konkurrenz anderer Männer fürchten.

Letztendlich sind wir uns nicht so ganz sicher, ob man Zufriedenheit in der Beziehung tatsächlich auf eine einzige Variable, also auf das Aussehen, herunterbrechen kann. Was wir aber auf jeden Fall aus dieser Studie mitnehmen: Es macht unseren Partner glücklich, wenn wir uns um ihn bemühen – und eben diese Bereitschaft, etwas für sein Gegenüber zu tun, ist in der Liebe zum Glück unabhängig von der Attraktivität.