Geheimratsecken: Was kann man dagegen tun?

Ab einem gewissen Alter bekommen viele Männer unschöne Geheimratsecken an den Seiten ihres Haaransatzes. Wir verraten dir, was du dagegen tun kannst

Ein Mann, der schaut, ob er Geheimratsecken hat
Quelle: Imago Images/ PhotoAlto

Bist du auch schon dem "Geheimrat" beigetreten? 

Geheimratsecken und Haarausfall bei Männern ist ein sehr sensibles und leidiges Thema. Die wenigsten sprechen gerne darüber, aber auch keiner will den Verlust seiner Haarpracht einfach so in Kauf nehmen. Daher stellen sich viele Männer die Frage, was sie dagegen tun können und mit welchen Stylings und Frisuren man Geheimratsecken und andere Formen von Haarausfall am besten kaschiert.  

Haarausfall ist meistens ein erblich bedingtes Problem. Neben gesundheitlichen und ernährungsbedingten Gründen, ist die Genetik der Hauptverursacher von Glatzen, Geheimratsecken und lichtem Haar. Ab einem Verlust von 100 Haaren am Tag sprechen Mediziner von "krankhaftem Haarausfall". Sollte sich das Haar entlang der Schläfen also verabschieden, wissen Haarstylisten, dass man jetzt auf den richtigen Schnitt und das perfekte Styling setzen sollte, um die Problempartie loszuwerden. 

Ein Mann, der einen Topfschnitt über seinen Geheimratsecken hat
Quelle: Imago Images/ PhotoAlto

Es kommt auf den richtigen Schnitt an

Experten empfehlen, das Deckhaar bei vorangeschrittenen Geheimratsecken länger zu lassen, um dieses dann in eine passende Form zu schneiden. Der "Bowl Cut" Schnitt (zu deutsch Topfschnitt) ist sehr kompakt und verdeckt die kahl gewordenen Stellen. Nacken und Seiten sollten bei dieser Frisur dann allerdings kurz gehalten werden, da es modischer aussieht. 

No Gos hier: Auf keinen Fall länger gewordenes Resthaar über die kahlen Stellen toupieren oder Toupets benutzen. 

Ein Mann, der einen man Bun trägt, um seine Geheimratsecken zu kaschieren
Quelle: Unsplash

Geheimratsecken mit Man Bun betonen 

Der Man Bun ist ebenfalls eine Frisur, die perfekt von Geheimratsecken ablenkt, sie aber gleichzeitig betont. Gerade bei Geheimratsecken im frühen Stadium, ist der Man Bun ein stylisches  Highlight, der die kahlen Stellen zwar einerseits betont, auf der anderen Seite jedoch die Frisur dadurch erst recht das richtige Statement verpasst. Sobald die Haare jedoch dünner werden, funktioniert dieser Look dann leider nicht mehr so gut.

Schauspieler Tom Hardy mit dem Buzz Cut
Quelle: Imago Images/ Everett Collection

Der Buzz Cut für große Geheimratsecken

Wenn es dann doch zu ernst wird und die Geheimratsecken sich weiter ausbreiten, man keine Lust mehr auf Topfschnitt hat und auch der Man Bun nicht mehr funktioniert, setzen viele Männer, wie Schauspieler Tom Hardy, gerne auf die radikale Style-Variante mit dem Buzz Cut. Dieser Schnitt versucht, anders als der Bowl Cut, mit restlichen Haaren den Haarverlust auszugleichen, einfach auf die Kürze zu setzen und so von den Geheimratsecken abzulenken. Der Buzz Cut bewirkt, dass durch die Kürze des Deckhaares die Übergänge zu den Geheimratsecken nicht mehr so stark auffallen und nicht betont werden, wie das beim Man Bun der Fall ist. Bei einer fortgeschrittenen hohen Stirn ist diese Option nicht nur die beste, sondern sieht auch noch besonders stylisch aus. 

Ein Mann, der den Wuschel-Look trägt
Quelle: Unsplash

Der Wuschellook lenkt ab

Ein bisschen Chaos auf dem Kopf und schon fallen die Geheimratsecken nicht mehr auf. Wenn du eine Frisur trägst, bei der du sagen kannst "I woke up like this", sieht es so aus, als würde dein scheinbar willkürlich fallendes Haar die kompletten kahlen Stellen zufällig verdecken,  sodass diese überhaupt nicht mehr ins Auge fallen. Im Gegenteil: Wenn du deine Strähnen gekonnt platzierst und mit etwas Haarspray fixierst, ist dieser Look ein richtiger Hingucker und lässt dich jugendlicher wirken. 

Ein Mann, der eine Glatze trägt
Quelle: Imago Images/ Westend61

Ganz radikal: Glatze rasieren

Die wohl radikalste und gleichzeitig effektivste Methode, um Geheimratsecken loszuwerden, ist das Wegrasieren des gesamten Haars zu einer Glatze. Der Vorteil: Vollglatzen sind derzeit nicht nur im Trend, sondern kommen generell beim weiblichen Geschlecht ziemlich gut an. Damit hast du nicht nur das Problem mit lichter werdendem Haar auf einmal gelöst, sondern siehst obendrein ziemlich stylisch aus. Wenn alle Stricke reißen, schnapp dir einfach den Nassrasierer!

Jetzt hast du die Wahl: Welche Frisur ist die richtige für dich?