Abnehmen: 5 Dinge, die du morgens tun solltest

Wer ein wenig an Gewicht verlieren möchte, sollte morgens folgende 5 Dinge tun. Dan purzeln die Pfunde. Abnehmen leicht gemacht:

Wenn man abnehmen möchte, sollte man das Frühstücken nicht vergessen
Quelle: Unsplash

Nebenbei abnehmen: So geht's!

Abnehmen – 5 Dinge, die du morgens tun kannst, um nebenbei Gewicht zu verlieren und schneller abzunehmen: Klar, Sport, gesunde Ernährung und ein Kaloriendefizit sind die drei wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion. Allerdings kannst du unterstützend dazu auch einfache Verhaltensweisen in deinen Alltag einbauen, die dich dabei unterstützen werden, noch schneller und erfolgreicher abzunehmen – und das dauerhaft! 

#1 Frühstück nicht vergessen

Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Ja, an diesem Spruch ist etwas dran! Denn die morgendliche Energie, die wir aus der Nahrung aufnehmen, brauchen wir nicht nur für den Alltag, sondern auch zur Unterstützung beim Abnehmen. Wer gut frühstückt, wird den Versuchungen des "snackens" im Alltag besser stand halten und täglich unterm Strich weniger Kalorien zu sich nehmen. Die erfolgreiche Einhaltung der drei Mahlzeiten (morgens, mittags, abends) fällt dann umso leichter. 

Ein Mann, der morgens sein Bett macht
Quelle: Unsplash

#2 Mache morgens dein Bett

Ja, zugegeben. Die meisten sind morgens in Eile oder haben einfach keine Lust, das Bett nach dem Aufstehen zu richten. Du fragst dich sicherlich, warum es beim Abnehmen hilft, morgens das Bett zu machen? Das ist ein psychologischer Trick. Die Japaner sagen: "Wer Ordnung hält, reinigt die Seele." Wer morgens sein Bett macht und das auch immer so durchzieht, manifestiert in sich eine Willensstärke, die sich auch auf die Motivation im Alltag überträgt. Obendrein sieht ein gemachtes Bett einfach viel ordentlicher aus und vermittelt einem das Gefühl, im Leben besser organisiert zu sein. Logisch, oder? 

Sich zu wiegen hilft beim Abnehmen
Quelle: Imago Images/ agefotostock

#3 Steige regelmäßig auf die Waage

Wenn du auch zu denjenigen gehörst, die ihre Waage schon seit Jahren nicht gesehen haben, weil sie panische Angst vor der Zahl haben, dann solltest du diese Angst ablegen. Ein regelmäßiger Gang auf die Waage hilft dir, dein Gewicht besser zu kontrollieren und ggf. entgegenzusteuern, wenn es nach oben geht. 

Die beste Zeit, um auf die Waage zu steigen, ist morgens. Hier ist das Gewicht am niedrigsten und wird nicht durch aufgenommene Nahrung beeinflusst. 

Wenn man Tageslicht in das Zimmer lässt, wird man wacher
Quelle: Unsplash

#4 Lasse Tageslicht in das Zimmer

Nachdem du dein Bett gemacht hast, solltest du morgens auch direkt Tageslicht in dein Zimmer lassen. Warum? Sonnenlicht macht dich wach, bringt deinen Kreislauf und Stoffwechsel auf Hochtouren und hilft dir auf diese Weise beim Abnehmen. Praktisch! Also nach dem Aufstehen direkt Rolladen hoch und Vitamin D wirken lassen. 

Eiweiß vor dem Schlafengehen hilft beim Abnehmen
Quelle: Unsplash

#5 Esse abends Protein

Ein proteinreicher Snack kurz vor dem Schlafengehen kann wahre Wunder wirken: Erstens bist du morgens nicht so ausgehundert und zweitens, bringst du deinen Stoffwechsel für die Nacht nochmal auf Hochtouren und das ohne dabei einen Blutzuckerspiegel in die Höhe zu treiben. Das hilft dabei, über Nacht die Pfunde schneller purzeln zu lassen und diesen Effekt auf für morgens aufrecht zu erhalten. Das Protein schüttet darüber hinaus noch einige Wachstumshormone aus, die dir bei der Zellerneuerung helfen. Und nicht zu vergessen: Protein ist der beste Baustoff für ordentlichen Muskelwachstum. Viele Männer tendieren jedoch dazu, im Alltag wenig Protein zu konsumieren und greifen stattdessen zu fettigen und kohlenhydratreichen Mahlzeiten (ungesund). Ein Abendlicher Protein-Snack garantiert die nötige Eiweißzufuhr für deine Muskelzellen. ;)