Bart trimmen: Welche Fehler solltest du vermeiden?

Viele Männer haben Probleme beim Bart trimmen. Das ist schließlich gar nicht so einfach! Das sind die beliebtesten Fehler, die du vermeiden solltest:

Beim Bart trimmen machen viele Männer Fehler.
Quelle: imago images / YAY Images

Wenn wir schon umgestylt sind und uns dabei an einem tollen Vorbild orientiert haben, wollen wir auch, dass unsere Frisur stimmt. Dabei sollen unsere Haare natürlich besonders voll aussehen. Und nicht nur die Haare soll sitzen, sondern auch unser Bart sollte perfekt getrimmt sein! Aber dabei machen viele Männer schon ihre ersten Fehler! Diese Fehler solltest du beim Bart trimmen vermeiden:

Beim Bart trimmen sollte man es vermeiden, die Konturen falsch zu rasieren.
Quelle: imago images / Panthermedia

#1 Du rasierst die Konturen falsch!

Natürlich bist du als Mann Vollprofi darin, deinen Bart perfekt zu trimmen. Dabei möchtest du natürlich das beste Ergebnis überhaupt haben. Häufig machen Männer dabei allerdings den Fehler die Konturen falsch zu rasieren. Vielleicht liegt das auch nur an deinem Barttrimmer? Amazon hat übrigens einen hervorragenden Barttrimmer von Braun für 17 verschiedene Längen! *

Wenn du einen Dreitagebart hast: Wie es dir der Name bereits verrät, solltest du deinen Bart alle drei Tage trimmen. Dabei solltest du deine Haare trocken lassen und nicht nass machen! Die Kanten musst du nicht, wie bei einem längeren, komplett glatt rasieren. Aber achte auf die Konturen! 

Wenn du einen Zehntagebart bzw. Vollbart hast: Auch hier gilt: Achte auf die Konturen! Je länger die Barthaare sind, desto mehr Pflege musst du natürlich auch für sie aufwenden! Die innere Wangenkontur verbindet den Oberlippenbart mit deinen Koteletten und wird mit einem Rasiermesser komplett gerade oder leicht gebogen rasiert.

Letztlich kommt es jetzt ganz auf deine Gesichtsform und darauf, wie dicht dein Bart ist! Wenn dein Bartwuchs kaum vorhanden ist, kann die Kontur ruhig etwas tiefer angesetzt werden. Sollten deine Barthaare allerdings bis kurz unter deine Augen kommen, kann die Wangenkontur problemlos höher angesetzt werden.

Den nächsten Fehler hast du bestimmt auch schon mal gemacht!

Viele lassen die Form des Bartes unbeachtet und trimmen ihren Bart somit "falsch".
Quelle: Unsplash

#2 Die Form unbeachtet lassen!

Der Bartteil, der bei dir aus den Kotletten entspringt, gibt dem Bart seine tatsächliche Form. Das vergessen die meisten Männer unter uns jedoch schnell wieder, was ein großer Fehler ist!

Am besten sieht es aus, wenn du knapp vor deinem Ohr geradewegs nach unten rasierst. Je länger dein Bart dann nach unten "stehen gelassen" wird, umso markanter sieht er letztlich auch aus. Übrigens mögen die meisten Frauen einen markanten Bart! Nur mal so ganz am Rande...

Bei den meisten gibt es allerdings eine natürliche Symmetrie der Gesichtsform – am besten folgst du ihr, dann kannst du eigentlich wenig falsch machen. Die Linie, die dann schräg in Richtung Adamsapfel rasiert wird, kannst du entweder kantig oder in einer leichten Rundung an die vorige Linie rasieren.

Wie viele Zentimeter oder auch Millimeter du von deinem Kinn bis zur Halskontur stehen lässt, bestimmst alleine du, oder natürlich deine Freundin ;).  Solltest du jedoch zu einem leichten Doppelkinn neigen, lässt sich das nun perfekt kaschieren. Wenn du deinen Bart länger stehen lässt, solltest du übrigens mit einer leicht abgerundeten bis geraden Linie den Bart am Hals abschließen.

Bei einem „kürzeren“ Bart solltest du dich am Unterkiefer für ein  „U“ oder eine „V“ Form entscheiden, nach der du rasierst.

Männer sollten es vermeiden, den Bart vor dem Trimmen anzufeuchten.
Quelle: imago images / Panthermedia

#3 Du trimmst den Bart, wenn er feucht oder nass ist!

Na, erwischt? Du hast bestimmt schon mal versucht, deinen Bart im nassen Zustand zu trimmen, oder? Das ist aber ein Fehler, den du zukünftig vermeiden solltest!

Zu allererst lassen sich deine Haare von der Bartschneidemaschine damit um einiges schlechter aufnehmen. Auch wenn du mit einer Bartschere arbeitest, tust du dir keinen Gefallen, wenn du deine Barthaare anfeuchtest, denn die Barthaare werden dadurch schwerer und fallen komplett anders.

Also bitte, lass deine Barthaare trocken und versuch sie nicht nach dem Duschen trocken zu rubbeln! 

Fehler 4 machst du bestimmt auch!

Man sollte es vermeiden, den Bart erst nach dem Trimmen zu waschen!
Quelle: imago images / Panthermedia

#4 Du wäscht deinen Bart erst nach und nicht vor dem Trimmen!

Bestimmt kommt dir das bekannt vor: Du trimmst deinen Bart und danach wäscht du ihn, weil du dir denkst, dann werden auch die restlichen Haare rausgespült, die nur noch "lose drin lagen". Damit dein Bart jedoch so gut wie perfekt getrimmt werden kann, ist es ratsam deinen Bart bereits vorher zu waschen! Warum du deinen Bart waschen solltest, müssen wir dir hoffentlich nicht erklären! 

Nach getaner "Arbeit" des Bart waschens ist jedenfalls klar, wo er gekürzt oder getrimmt werden muss. 

Und dann steht dem perfekten Date nichts mehr im Wege! Viel Glück!

*Werbung