Wie ein Ork: Fan lässt sich zu „Herr der Ringe"-Figur umoperieren

Wie ein Ork: Viele denken bei „Herr der Ringe" an Frodo & Gandalf – aber ein Fan hat den Wunsch, wie eine Ork-Figur auszusehen und lässt sich umoperieren:

Wie ein Ork: Ein Fan will sich nach Vorbild der „Herr der Ringe"-Figur umoperieren.
Quelle: IMAGO / United Archives

Wie ein Ork auszusehen, ist vielleicht ein komischer Wunsch, doch es ist das größte Verlangen eines „Herr der Ringe"-Fans, der sich zu der Bösewicht-Figur umoperieren lässt – und er ist seinen Vorbildern schon sehr nah. Viele Menschen denken bei der Fantasy-Geschichte von J. R. R. Tolkien eher an Gandalf, Frodo Beutlin oder Saruman – nicht viele Fans denken gerne an die gruseligen Orks, die für das Böse arbeiten und für Grausamkeit und Gewalt stehen. Doch ein Fan scheint besonders von den Gestalten begeistert zu sein, denn er will genau wie sie aussehen. 

Wie weit er in seiner „Entwicklung“ schon fortgeschritten ist, erfährst du auf den nächsten Seiten – aber sei gewarnt: Das ist wirklich nichts für schwache Nerven.

Bereit für etwas Nervenkitzel?
 
 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wer ist der Real-Ork?

Fernando Franco de Oliveira heißt der Ultra-Fan, dem die Liebe zu „Herr der Ringe“ regelrecht unter die Haut geht. Wo fängt man bei dem Anblick überhaupt an? Am auffallendsten ist wohl die Nase – oder eher, die nicht mehr vorhandene Nase. Diese hat er sich nämlich operativ entfernen lassen. Doch auch die Zahnimplantate, Piercings und die gespaltene Zunge fallen einem sofort ins Auge. Sein ganzer Körper ist von Tattoos bedeckt und auch im Gesicht hat sich der Brasilianer sich nicht zurückgehalten.

Der Daily-Mail erklärte er in einem Interview, welche Operation für ihn am schmerzhaftesten war... 

Auf der nächsten Seite gibst die Antwort: 

Empfohlener externer Inhalt
Glomex

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Glomex-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Glomex-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Glomex-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Glomex übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

„Ich habe eine gespaltene Zunge, ein Orc-Ohr, Vampirzähne und Hornimplantate in meinem Kopf.“, beginnt das Interview mit dem Brasilianer. Als wäre das nicht schon genug, kommen auch noch schwarz-tätowierte Augäpfel und zahlreiche Piercings dazu. Auch sonst ist von seiner Haut nicht mehr viel zu sehen. Den Schmerz durch die Tattoo-Nadel brauche der Mann und so lässt er sich auch bereits gestochenen Tattoos immer wieder auffrischen. Fertig ist er mit seiner Transformation noch lange nicht, er plant weitere Implantate um seinem Vorbild immer näher zu kommen.

Doch wie sah er wohl früher aus? Das haben wir auf der nächsten Seite für dich herausgefunden:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Transformation des Brasilianers schockt die ganze Welt

Wenn man den Vergleich zu seinem früheren Aussehen sieht, fallen einem direkt die Augen aus dem Kopf. Von dem Mann in der roten Badehose ist nichts mehr zu sehen – an seiner Stelle steht jetzt ein furchteinflößender Ork, der mit seinen Videos die ganze Welt schockiert und polarisiert. Links hat der Brasilianer nur ein paar vereinzelte Tattoos, die seinen Körper schmücken, doch irgendwann scheint das Verlangen, den ganzen Körper zu bedecken größer geworden sein. 

Sogar einen Preis hat Fernando Franco de Oliviera schon gewonnen – du fragst dich für was? Wir haben es für dich herausgefunden:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Modifiziert wie kein anderer

Der gelernte Tättowierer hat sich wohl auch selbst das eine oder andere Tattoo gestochen – da konnte er sicherlich einiges an Geld sparen. Mittlerweile sind ungefähr 99 Prozent seines Körpers tätowiert. Doch auch einen Preis hat Fernando schon gewonnen: Anscheinend hatte er 2024 einen Preis dafür gewonnen, seinen Körper so weit modifiziert zu haben. Schon heftig, dass es dafür einen Preis gibt.

Doch er ist nicht alleine mit seinem Verlangen, unmenschlich auszusehen. Auch Anthony Loffredo, besser bekannt unter „Black Alien Project“ veränderte und operierte seinen Körper so lange, bis nichts mehr von seinem alten Ich übrig war.getrieben von den Traum, wie ein Alien auszusehen – laut seinem Instagram ist der gerade in der „dritten Phase“ und bereits zu 50% ein Alien – das heißt, da wird doch einiges passieren. Das kann man sich gar nicht vorstellen, was da noch alles dazukommen soll, denn Anthony sieht jetzt schon ziemlich extrem aus. Überzeuge dich selbst!

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Reaktionen aus dem Netz

Angesichts der selbstgeritzten Furchen, die nun das Gesicht des Berufstättowierers zieren, der abgetrennten Nase und der blauen Haut reagieren seine Follower auf Social Media geschockt. Die Kommentare gegenüber Fernando Franco de Oliveira sind zum großen Teil negativ, abweisend und teilweise sogar beleidigend.

Tiago schreibt: „Was zum Teufel ist das?!"
Vanilda fügt hinzu: „Du wirst im Namen Jesu zurechtgewiesen."
Vende kommentiert: „Großes Ungeheuer."
„Satan', schreibt Rosangela.
„Das ist der Teufel', schreibt Patric.
„Gott, hab Erbarmen', sagt Aleane. Aber

Fernando scheint sich wenig um die Kommentare zu kümmern. Er reagiert gelassen auf die teils brutale Kritik von außen ...

Ein Mann bekommt ein großes Teufelstattoo
Quelle: MJ

So reagiert menschlicher Orka auf Kritik von außen

Sollten Fernando die Kommentare nahe gehen, so lässt er es sich nicht anmerken. Gegenüber DailyMail sagt er im Interview:

„Wenn ich auf die Straße gehe, würde ich sagen, dass etwa 70% der Leute denken, dass ich erstaunlich bin und meine Veränderungen unglaublich sind. Ich habe sogar Fans, die darum bitten, Fotos mit mir zu machen! Die anderen 30 Prozent schauen mich ziemlich seltsam an, manche nennen mich Satan, Dämon, und manche sagen sogar, ich werde in die Hölle kommen. Aber ich glaube, die Leute, die mich verurteilen, sind ignorant und töricht, denn der einzige im Universum, der urteilen kann, ist Gott."
 
 
 

Empfohlener externer Inhalt
Ströer Media Brands Quiz

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Ströer Media Brands Quiz-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Ströer Media Brands Quiz-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ströer Media Brands Quiz-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Ströer Media Brands Quiz übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Umfrage: Was hälst du von dieser Modifikation?

Wir würden gerne deine Meinung wissen.

Auf den nächsten Seiten zeigen wir dir noch mehr Menschen, die sich radikal verändert haben ...

Jocelyn Wildenstein will aussehen wie eine Katze
Quelle: IMAGO / YAY Images

Jocelyn Wildenstein will aussehen wie eine Katze

Jocelyn Alice Wildenstein wurde zwischen 1945 und 1946 in der Schweiz geboren (die Angaben dazu schwanken). Sie wurde als Katzenfrau berühmt, da sie sich mit Hilfe von Operationen in eine Katze verwandeln wollte. 

Wildenstein hatte deshalb umfangreiche Schönheitsoperationen im Gesicht Ihr katzenartiges Aussehen hat dazu geführt, dass Medien ihr die Spitznamen „Catwoman“, „Die Löwenkönigin“ und „Die Braut von Wildenstein“ gaben. Sie bestreitet, sich übermäßig vielen Schönheitsoperationen unterzogen zu haben, unter Berufung auf ihre Schweizer Herkunft, gab jedoch zu, dass sie sich einer mehrere Millionen Dollar teuren Operation unterzogen habe, um ihre Augen katzenartiger zu machen. 

Etwas weiter als dies ist noch ein Tierfan gegangen ...

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.maennerseite.net) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Echsenmann

Kommen wir zum letzten Gesicht in der Runde der Besonderen.

Ein wenig weiter als die Catlady ist er gegangen: Eric „Lizardman" Sprague, ein junger Mann aus Austin, Texas, hat erhebliche Anstrengungen unternommen, um sein Lieblingstier zu imitieren: Eine Eidechse. Neben dem Feilen seiner Zähne zu Fangzähnen hat er dafür Piercings, Tätowierungen und eine gespaltene Zunge in Kauf genommen. Laut seiner Website ließ er sich sogar fünf Rippen über jedem Auge implantieren. Sein Aussehen bringt ihm auch Geld ein, da er als Performancekünstler arbeitet und sogar T-Shirts mit seinem Antlitz verkauft. Lustiger Fakt zu ihm: Als Haustier hat er keine Eidechse, sondern Frettchen!

Pinterest Pin Für schwache Mägen sind die folgenden Bilder garantiert nichts