Was bedeutet es, wenn Männer Schwangerschaftssymptome haben

Deine Frau ist schwanger und du und sie haben beide die typischen Symptome? Das bedeutet es, wenn Männer Schwangerschaftssymptome haben.

Auch Männer können die typischen Schwangerschaftssymptome aufweisen.
Quelle: imago images / blickwinkel

Was für eine spannende Zeit! Ihr seid nun endlich in der Beziehungsphase angelangt, in der ihr den nächsten Schritt wagt: Deine Frau ist mit eurem Nachwuchs schwanger und ihr plant bereits das Kinderzimmer, wie das Baby heißen soll etc. Was bei einer Schwangerschaft auch üblich ist, sind die typischen Schwangerschaftssymptome, die natürlich Frauen, aber auch Männer haben können. Moment mal, Männer auch? Ja, das kann durchaus vorkommen. Wir erklären dir, was es mit den Symptomen auf sich hat.

Auch Mann kann "schwanger" sein

Es ist durchaus nichts ungewöhnliches, wenn werdende Väter zusammen mit ihren Frauen die typischen Schwangerschaftssymptome körperlich spüren. Manche Männer spüren diese nicht nur, bei ihnen machen sich auch physische Veränderungen bemerkbar. Von dem Sixpack musst du dich eventuell erstmal verabschieden. 

Das steckt wirklich dahinter:

Auch der Mann spürt Heißhungerattacken während der Schwangerschaft seiner Frau.
Quelle: imago images / Peter Widmann

Hast du auch die Symptome?

Ist die frohe Botschaft erstmal verkündet, steht besonders eine Person im Mittelpunkt des Interesses: deine Frau. Und das auch zu recht. Schließlich trägt sie dein ungeborenes Kind in sich, ihre Hormone spielen neun Monate lang verrückt und sie macht starke, körperliche Veränderungen durch. Sie bekommt die Aufmerksamkeit - aber wie geht es eigentlich den Männern in der Zeit? Manchmal nicht besonders gut! Nicht nur, dass ihnen häufig der Rücken schmerzt; sie spüren zudem noch eine starke Müdigkeit und leiden ebenfalls unter Stimmungsschwankungen - auch vor den typischen Heißhungerattacken sind sie nicht geschützt, was natürlich zu einer Gewichtszunahme führen kann. Aber die Frau ist doch die Schwangere! Wie kann der Mann derartige Symptome aufweisen, als würde er ein Kind bekommen?

Was wirklich dahintersteckt, erfährst du auf der nächsten Seite:

Der Mann leidet unter dem Couvade-Syndrom.
Quelle: imago images / Westend61

An dem Syndrom leidest du

Der Mann selber ist natürlich nicht schwanger - um das zu wissen, muss man nicht einmal im Biologieunterricht groß aufgepasst haben - doch was kann es dann sein? Solltest du in der Zeit, in der deine Partnerin schwanger ist, feststellen, dass du an Gewicht zunimmst und dein Bauchumfang größer wird, "leidest" du unter dem sogenannten "Couvade-Syndrom". Das aus dem französischen stammende Wort bedeutet „brüten“. Das Syndrom lässt dich Teilhaben an der Schwangerschaft deiner Frau.

Und das ist auch aus einem bestimmten Grund wichtig: 

Der Mann wird auf die Stimmungen der Frau sensibilisiert.
Quelle: imago images / Westend61

Das passiert mit dir in dieser Zeit

Weist ein Mann die typischen Schwangerschaftssymptome auf, findet eine hormonelle Veränderungen statt. Durch sogenannte Pheromone – Sexuallockstoffe, die von der Frau ausgesendet werden, wird dein Hormonspiegel völlig durcheinander gebracht. Doch genau deshalb kann der Mann eine Beziehung zu seinem ungeborenen Kind aufbauen, obwohl er es nicht in sich trägt. Durch das Syndrom bist du in der Lage, dich mit deiner Partnerin zu identifizieren. Du wirst auf ihre Stimmungen sensibilisiert und nimmst diese wahr als wären sie deine eigenen. 

Mit Schwangerschaftssymptomen erleben Männer die Schwangerschaft
Quelle: imago images / Panthermedia

Das solltest du während der Schwangerschaft tun

Auch ohne Schwangerschaftssymptome solltest du besonders eines tun: sei für deine Partnerin in dieser Zeit da und erlebe die Schwangerschaft voll und ganz mit. Geburtsvorbereitungskurse, Besuche beim Gynäkologen, das erste Ultraschallbild und das Hören er ersten Herztöne - sei dabei. Derartige Erlebnisse verbinden euch nur noch mehr miteinander. Zeig ihr, dass du für sie und euer gemeinsames Kind da bist und dass du dich für euer ungeborenes Baby interessierst. Plane weiter für die Zukunft.

Und solltest du unter den Schwangerschaftssymptomen leiden, kannst du zurecht sagen: "Ich weiß, wie es dir geht, Schatz." Zumindest im Ansatz...