9 Übungen für dein Cardio-Training zuhause

Wenn man nicht ins Fitnessstudio kann, bleibt nur das Heimtraining. Übungen fürs Cardio-Training lassen sich nämlich auch gut zuhause absolvieren.

Ein Mann joggt und hält sich damit fit
Quelle: IMAGO / Cavan Images

Wenn man nicht ins Fitnessstudio gehen kann, bleibt nur das Heimtraining. Doch welche Übungen sind gut für zu Hause geeignet und helfen dir dabei, gesund zu leben und dich fit zu halten. Das sind 9 Übungen für dein Cardio-Training, die du auch ohne Probleme zuhause absolvieren kannst.

Der Kniehebelauf ist nicht nur eine der beliebtesten Aufwärmübungen, sondern auch perfekt fürs Cardio-Training für zu Hause geeignet
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

# 1 Der Kniehebelauf

Der Kniehebelauf ist eine der beliebtesten Aufwärmübungen in verschiedenen Sportarten. Und das nicht ohne Grund, schließlich kurbelt er das Herz-Kreislaufsystem an und bringt einem somit schnell auf Betriebstemperatur. Ein bis zwei Minuten genügen vollkommen, um sich für sein weiteres Trainingsprogramm aufzuwärmen. Bei dieser Übung wird bereits deutlich, dass es sinnvoll wäre, sich eine Trainings- oder Isomatte unterzulegen, um seine Nachbarn nicht zu sehr zu verärgern.

Auch das Seilspringen ist eine geeignete Übung für zu Hause, wenn die Fitnessstudios geschlossen haben
Quelle: IMAGO / Westend61

# 2 Seilspringen

Es geht weiter mit der nächsten beliebten Aufwärmübung. Allerdings kann Seilspringen viel mehr sein, als nur das. Denn beim Seilspringen verbrennt man nicht nur deutlich schneller Kalorien als beim Laufen beispielsweise, sondern es hilft außerdem Balance, Gleichgewicht und Taktgefühl zu fördern. Daher sollte man beim Seilspringen auch nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, wenn man zu Beginn seine Schwierigkeiten hat. Man sollte nicht zu schnell beginnen, sondern sich vor allem um einen gleichmäßigen Takt bemühen, wenn man sich dabei etwas schwerer tut. Der Rest kommt dann von selbst.

Liegestütze lassen sich bequem zu Hause durchführen und passen perfekt ins Cardio-Training
Quelle: IMAGO / Westend61

# 3 Liegestütze

Der Klassiker unter den Fitnessübungen, die man bequem auch zu Hause machen kann. Wichtig ist bei dieser Übung vor allem, dass der Rücken gerade ist und man nicht dazu neigt ins Hohlkreuz zu gehen, Außerdem sollte man unbedingt die Po- und Bauchmuskulatur anspannen. Bei dieser Übung gibt es außerdem diverse Möglichkeiten, sie zu variieren. Man kann die Liegestütze beispielsweise langsamer durchführen. Das macht sie einerseits anstrengender, andererseits aber auch wirkungsvoller. Außerdem kann man die Position, wenn man mit dem Kopf runtergeht, ebenfalls für einige Sekunden halten.

Auch das Anfersen trainiert die Kondition und lässt sich auch in den eigenen vier Wänden gut umsetzen
Quelle: IMAGO / Ulmer

# 4 Anfersen

Das Anfersen ist sehr leicht durchzuführen. Man muss dabei lediglich auf der Stelle laufen und seine Beine so weit nach hinten schwingen lassen, dass die Fersen beinahe das Gesäß berühren. Das führt man so schnell man kann durch und merkt, dass es vor allem eines fördert: Ausdauer!

Der Hampelmann oder Jumping Jacks ist eine gut geeignete Übung fürs Cardio-Training
Quelle: IMAGO / Panthermedia

# 5 Hampelmann

Heute wird der Hampelmann auch oft als Jumping Jacks bezeichnet. Dabei stellt man sich gerade hin, spannt erneut den Bauch und den Po an und lässt Arme und Beine gleichzeitig auseinandergehen. Die Beine sollen schön weit seitlich vom Körpermittelpunkt sein, die Arme führt man von unten nach oben, bis über dem Kopf die Hände zusammen treffen.

Mountain Climbers lassen sich sehr gut zu Hause trainieren
Quelle: IMAGO / Panthermedia

# 6 Mountain Climbers

Die Mountain Climbers funktionieren so ähnlich wie Liegestütze. Man muss dabei allerdings anstatt sich mit dem Körper runter zu beugen, die Knie abwechselnd Richtung Brust führen. Das trainiert die Bauchmuskeln, kann aber zusätzlich auch noch die Kondition steigern.

Und auch Kniebeugen sind ein sinnvoller Teil deines Cardio-Programms für zu Hause
Quelle: IMAGO / Westend61

# 7 Kniebeugen

Auch das ist ein Klassiker unter den Fitnessübungen. Dabei stellt man sich aufrecht hin und beugt die Knie immer wieder nach unten, so als wolle man sich hinsetzen. Dabei zeigen die Arme im 90 Grad Winkel nach vorne. Diese - wie auch alle anderen Übungen - lassen sich auch sehr gut in mehrere Intervalle unterteilen, um die Kondition zu fördern.

Ein Mann macht Klimmzüge
Quelle: IMAGO / Westend61

# 8 Klimmzüge

Meistens bietet sich etwas an, womit man auch zu Hause problemlos Klimmzüge machen kann. Ansonsten gibt es allerdings auch Klimmzugstangen, die man beispielsweise platzsparend über der Tür befestigen kann.

Ein Mann führt Burpees durch
Quelle: IMAGO / ZUMA Wire

# 9 Burpees

Dabei handelt es sich sozusagen um eine Kombination aus Liegestütze und Strecksprung. Man beginnt im hüftbreiten Stand, begibt sich von dort in die Liegestützeposition, um sich wieder aufzurichten und aufzuspringen.