5 Tipps, wie du als Mann schnell ein Sixpack bekommen kannst

Einige Fehler sorgen dafür, dass das Sixpack nicht schnell sichtbar ist, schief ist oder nicht gut aussieht. Welche Fehler sollte Mann dabei vermeiden?

Der Mann hat ein gleichmäßiges und gut sichtbares Sixpack.
Quelle: imago images / blickwinkel

Ein Sixpack sieht erst dann richtig gut aus, wenn es gleichmäßig und gut sichtbar ist. Doch das funktioniert nicht immer und daran sind meisten die Fehler Schuld, die Mann macht. 5 Tipps, schützen dich vor den Fehlern und helfen dir zu einem astreinen Sixpack, das schnell zu sehen ist.

Muskelaufbau ist nicht leicht. Das wissen wir alle, dabei gilt es insgesamt wichtige Fehler zu vermeiden, die für ein besseres Muskelwachstum wichtig sind. Aber bei einem gleichmäßigen Sixpack muss man besonders achtsam sein, damit es gut aussieht

Es folgen 5 hilfreiche Tipps, wie auch du das schaffen kannst:

Bei dem jungen Mann sieht man das Sixpack noch nicht so gut.
Quelle: imago images / Panthermedia

#1 Der Körperfettanteil

Viele Männer trainieren hart und trotzdem ist ein Waschbrettbauch ewig nicht sichtbar, manche denken dann sogar, dass das an ihrer Genetik liegen könnte und sie einfach kein Sixpack haben können. Aber das ist Unsinn. 

Der wichtigste Punkt allgemein ist, dass der Körperfettanteil weniger als 15% beträgt, damit ein Sixpack überhaupt sichtbar sein kann. Ein kleines Bäuchlein würde die Muskeln sofort verstecken. Dazu kann es helfen sich erstmal damit zu beschäftigen genau dieses Bäuchlein los zu werden und dann ganz allgemein seinen Körperfettanteil zu verringern. Die wichtigste Grundregel ist hierbei immer mehr Kalorien zu verbrauchen als durch die Ernährung aufzunehmen.

Eine Low Carb Ernährung hilft dem Mann beim schnellen Aufbau eines Sixpack.
Quelle: imago images / Westend61

#2 Die richtige Ernährung

Wie vorher schon erwähnt, geht es nicht allein um die Übungen, sondern auch darum, wie viel man isst und vor allem, was man isst. Da wir ja schon wissen, dass der Körperfettanteil die wichtigste Rolle spielt, ist vor allem eine Low Carb Ernährung die beste Möglichkeit, um als Mann schnell ein Sixpack zu bekommen und dieses auch langfristig halten zu können. Die Methode des Intervallfastens, also 16 Stunden nichts zu sich zu nehmen außer Wasser und 8 Stunden am Tag bewusst zu essen, kann dabei helfen überschüssiges Fett los zu werden und wird von vielen gerne mit dem Training kombiniert.

Sit-ups sind mit die wichtigsten Übungen für ein gutes Sixpack.
Quelle: imago images / Westend61

#3 Bauchmuskel trainieren

Das mag jetzt vielleicht total einleuchtend wirken, aber es ist enorm wichtig, sein Training intensiv darauf zu fokussieren und zwar auf alle Bauchmuskeln. Ja, es empfiehlt sich möglichst viele Sit-ups in sein Training einzubauen, ein paar am Tag reichen da einfach nicht aus, aber auch Übungen für die diagonalen Bauchmuskeln und auch den Beckenboden sind wichtig, damit das Sixpack gleichmäßig aussieht. Und das kommt nicht nur in der Frauenwelt gut an!

Übungen, die du hier machen solltest sind zum Beispiel der sogenannte Käfer. 

Das Sixpack eines Mannes ist genauso verschieden wie er selbst.
Quelle: imago images / Westend61

#4 Vielfalt

So unterschiedlich, wie Augenfarben, Haarfarben, ein Lächeln, der Bart und und und sind, ist auch das Sixpack. Ist es erstmal da, fängt man häufig an sein eigenes mit dem Sixpack anderer Männer zu vergleichen und unzufrieden zu werden. Aber jedes Sixpack sieht anders aus und es gibt keinen Garant dafür wie ausgeprägt, welche Wölbungen der Bauchmuskeln werden, da jeder Körper nun mal verschieden ist. Wichtig ist, sich hierbei nicht frustrieren zu lassen und nicht aufzugeben, nur weil jemand anderes vielleicht ein Sixpack hat, dass die optisch besser gefällt. 

Dieser Mann hat ein ziemlich symmetrisches Sixpack.
Quelle: imago images / Panthermedia

#5 Symmetrie

Ja, wir haben zwar darauf hingewiesen, dass ein Sixpack von Mann zu Mann durchaus verschieden aussehen kann, aber ein symmetrisches Sixpack kann an sich jeder haben. Damit es gleichmäßig aussieht, ist es wichtig seinen Körper ganzheitlich zu trainieren. Wer mehr eine bevorzugte Körperhälfte trainiert, wird sich eine Asymmetrie aufbauen. Also hast du es selbst in der Hand, wie gerade dein Sixpack ist. Aber ein Profi kann dir bei der Kontrolle helfen, eine Fehlhaltung oder eine fehlende Belastung sieht er sofort und kann sie mit dir verbessern, damit dein Sixpack symmetrisch aussieht. 

Ein gutes Sixpack wie der Mann eins hat, kommt nur aus der richtigen Kombi von Ernährung und Sport.
Quelle: imago images / Panthermedia

Also ran an den Speck, sich nicht demotivieren lassen, sich nicht zu sehr vergleichen und nicht einfach nur stupide die Bauchmuskeln trainieren, sondern: Auf den Körperfettanteil achten und eine gute Ernährung dazu nutzen, seine Bauchmuskeln schnell sichtbar zu kriegen und richtig trainieren, damit das Sixpack gleichmäßig und gerade aussieht. Und dann kannst auch du ein gut sichtbares Sixpack haben, dass du schnell sehen wirst und das lange bleibt.