Der Vollbart ist im Trend: Das solltest du beachten

Der Vollbart ist nach wie vor im Trend: Viele Männer möchten ihn gepflegt und lang wachsen lassen, doch es gibt Einiges, was man beachten sollte.

Ein Mann, der einen gepflegten Vollbart trägt
Quelle: Unsplash

Vollbart wachsen lassen: Das sollte man beachten!

Viele Männer wünschen ihn sich: Den Vollbart! Und dieser sollte am besten dicht wachsen, gepflegt aussehen und zum eigenen Style passen, denn er liegt im Trend. Fasst also ein Mann den Entschluss, sich seinen langersehnten, prächtigen Vollbart wachsen zu lassen, muss er einiges beachten, damit dieser auch gut aussieht. Es ist von Mann zu Mann unterschiedlich, wie lange der Bartwachstum dauern kann, aber meistens braucht es zwischen vier bis fünf Wochen. Denn bis du dein Gesichtshaar "Vollbart" nennen kannst, müssen die Haare mindestens 1 cm lang sein. Und ab jetzt gilt: Die richtige Pflege entscheidet, wie prächtig dein Bart wirklich aussehen wird.

Hier eine kleine Anleitung:

#1 Vollbart marsch: Höre auf, dich zu rasieren!

Klingt banal, ist aber der wichtigste Schritt Richtung Vollbart. Ab jetzt solltest du deine gewöhnliche Morgenrasur komplett einstellen. Rasiere dich für die nächsten vier bis fünf Wochen gar nicht und beobachte die Entwicklung. Vielleicht mag es für dich ungewohnt oder gar ungepflegt im ersten Moment aussehen, aber genau das ist der Prozess. Mit einer Bartbürste kannst du die länger werdenden Haare langsam in Form bringen und deine Gesichtshaut massieren. Das regt die Talgdrüsenproduktion an und bewahrt den Bart vor dem Austrocknen. Achte dabei auf Keimfreiheit und Sauberkeit der Bürste. Ein Bart sollte möglichst gut gereinigt sein. 

Ein Mann, der seinen Vollbart regelmäßig wäscht
Quelle: Unsplash

#2 Wasche deinen Vollbart regelmäßig

Hygiene und Reinlichkeit ist für ein gepflegtes Äußeres des Vollbartes extrem wichtig. Was die wenigsten Männer dabei beachten: Sobald dein Bart eine gewisse Länge erreicht, sollte es genauso gepflegt werden wie Kopfhaar. Das bedeutet, dass der Vollbart jetzt auch mit einem Shampoo gewaschen werden sollte. Wähle hierfür nicht das Haarshampoo deiner Freundin oder dein tägliches Anti-Schuppen-Produkt für den Kopf, sondern setze hier auf ausgewählte Bartpflegeprodukte. Und ja - es gibt Bartshampoos und Conditioner. Sobald du diese Pflege in deinen Alltag integriert hast, lohnt sich eine Nachpflege mit speziellen Bartölen, die für mehr Geschmeidigkeit und Glanz sorgen. 

Ein Trimmer, den man bei der Vollbartpflege einsetzen sollte
Quelle: Pexels

#3 Trimme deinen Vollbart

So langsam wird dein Bart immer länger und länger. Jetzt folgt der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zum Königsbart. Das Trimmen darf nun in deiner Vollbart-Pflegeroutine nicht mehr fehlen. Um besonders gepflegt auszusehen, sollten deine Barthaare jetzt immer auf die selbe Länge getrimmt werden, sonst entsteht ein zerzauster Eindruck. Auch für saubere Trennlinien am Halsbereich eignet sich der Einsatz des Trimmers vor oder nach der Rasur am besten. Einzelne Haare an den Backen, die nicht zum Vollbart gehören, können ebenfalls einfach mit dem Trimmer entfernt werden, um ein harmonisch-gepflegtes Gesamtbild herzustellen. 

Bartwachs, das für einen gepflegten Vollbart wichtig ist
Quelle: Pexels

#4 Vollbart mit Bartwachs pflegen

Der krönende Abschluss nach dem Waschen, Kämmen und Trimmen deines Bartes, sollte die Pflege mit einem hochqualitativen Bartwachs abrunden.

Jetzt sollten regelmäßige Wäschen, das Kämmen und hochwertige Pflegeprodukte zur Alltagsroutine werden. Das Bartöl solltest du auch auf keinen Fall vergessen! Und selbst bei schwachen Momenten (ja, der Bart kann manchmal beim Essen nerven und an einigen Tagen im Spiegel komisch aussehen), niemals aufgeben, den Bart liebkosen und auf die volle Pflege setzen. Wenn du die Pflegeroutine für einige Wochen durchhältst, wirst du sehen, wie dein Bart immer voller, dichter und glänzender wird. Alle anderen werden dich darum beneiden...