Fleischesser sind gesünder als Vegetarier

Das behauptet zumindest eine österreichische Studie

Fleischesser sind gesünder als Vegetarier

Es ist die Nachricht der Woche, die uns Männer am glücklichsten machen dürfte: Laut einer Studie von Wissenschaftlern der Medizinischen Universität Graz sind Fleisch-Liebhaber gesünder als Vegetarier.

Die Ergebnisse der Studie präsentieren wir dir auf Seite 2!

Fleischesser sind gesünder als Vegetarier

Wie der Artikel im Fachmagazin “Plos One” uns erklärt, leidet die genannte Gruppe weniger häufig an Krebs, hat seltener Herzinfarkte und Allergien. Ein Hoch auf das blutige Rindsteak, also.

Damit widerspricht die Studie auch dem weitverbreitetem Klischee, Fleischverzicht würde die Gesundheit fördern. Auch wenn der Ernährungswissenschaftler Uwe Knop gegenüber “Focus Online” erklärt, es bedeute nicht zwingend, “dass tatsächlich der Fleischverzicht etwas damit zu tun hat”, und weiter: “Ernährungsstudien zeigen immer nur Zusammenhänge, aber keine Begründungen.”

Über die Gründe der Ergebnisse kann deshalb bisher wenig gesagt werden.

Auf Seite 3 geht's weiter!

Fleischesser sind gesünder als Vegetarier

Doch als wäre das noch nicht genug, zeigten sich unter den Vegetariern auch öfter psychische Erkrankungen wie Angststörungen oder Depressionen.

Insgesamt bescheinigen die Grazer Forschern den Fleischessern gar eine deutlich gesteigerte Lebensqualität in den Bereichen körperliche und soziale Gesundheit, soziale Beziehungen und umweltbedingte Lebensqualität.

Entsprechend überrascht das Fazit nicht: „Im Hinblick auf die aktuellen Erkenntnisse wirken die unhaltbaren Gesundheitsversprechen von Vegetarier-Lobbyisten noch weitaus fragwürdiger“, resümiert Knop und rät zu essen, was Spaß macht.