Mike Tyson wollte gegen Gorilla kämpfen - für 10.000 Dollar

Das wäre der ungewöhnlichste Kampf gewesen

Mike Tyson wollte gegen Gorilla kämpfen - für 10.000 Dollar

Der Ex-Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson sorgte schon damals ständig für viel Aufsehen und Aufruhr. Es ist allseits bekannt, dass der Tierfreund ein besonders großer Fan von Dschungeltieren, wie zum Beispiel dem Tiger, ist. 

Doch nun dachte er sich, er könnte es mit einem der stärksten Tiere des Dschungels aufnehmen: mit dem Gorilla höchstpersönlich!

Lest hier, wie er auf diese wahnsinnige Idee gekommen ist!

Mike Tyson wollte gegen Gorilla kämpfen - für 10.000 Dollar

Dem britischen Boulevard-Blatt "The Sun" zufolge, soll einer der Gorillas eines Zoos die anderen Gorillas im Gehege bedrängt haben. Deshalb wollte "Iron" Mike gegen diesen "Mobbing-Gorilla" kämpfen, um ihm eine Lektion zu erteilen. Und für diese Aktion wollte er sogar tief in die Tasche greifen.

Denn als ihm ein Zoo-Angestellter das Gehege nicht öffnen wollte, bot er diesem sogar 10.000 Dollar an, damit er ihn mit dem Dschungeltier kämpfen lässt!

Zum Glück blieb der Angestellte standhaft und öffnete Mike das Gehege trotz der großen Summe nicht!

Doch wer hätte so einen Kampf wohl gewonnen?

Mike Tyson wollte gegen Gorilla kämpfen - für 10.000 Dollar

Vergleichen wir doch mal die Eigenschaften von Mike und dem Gorilla: Ein Gorilla kann ein Kampfgewicht von bis zu 160 Kilogramm haben. Mike dagegen wog zu seinen besten Zeiten gerade mal 105 Kilogramm. Klarer Punkt also für den Gorilla. Doch in Punkto Länge liegt der Schwergewichtskämpfer vorne - mit 18 Zentimetern, um genau zu sein. 

Dass Mike Tyson diesen Kampf also nicht wirklich hätte gewinnen können, ist klar. Umso besser also, dass der Zoo-Mitarbeiter seinem waghalsigem Vorschlag nicht zustimmte!