Frau entdeckt während der Flitterwochen, dass ihr Ehemann ein Mikro-Geschlechtsteil hat

Auf Reddit erzählt sie ihre Geschichte

Frau entdeckt während der Flitterwochen, dass ihr Ehemann ein Mikro-Geschlechtsteil hat

Für viele klingt es altmodisch (und falsch) für die erste gemeinsame Intimität bis zur Hochzeitsnacht zu warten. Für eine 27-jährige Frau aus den USA schien es aber eine gute Idee zu sein, denn sie willigte diesem Vorschlag ihres 32-jährigen Freundes ein. Sie waren ein halbes Jahr zusammen, bis sie sich verlobten. Ein halbes Jahr später folgte die Hochzeit – doch als es dann endlich zur Sache gehen sollte, konnte sie im wahrsten Sinne ihren Augen nicht trauen. Was ihr Ehemann da in der Hose hatte, machte das lange Warten nicht unbedingt zu einer romantischen Geste, sondern wirkte im Nachhinein wie ein Trick auf sie. Auf Reddit teilte sie ihre Geschichte unter dem Titel: "Frischverheirateter Ehemann (32) wollte bis zur Ehe für den Geschlechtsakt warten und hat mich jetzt mit seinem Mikro-Geschlechtsteil während der Flitterwochen überrascht"…

Ihre ganze Geschichte, die sie auf Reddit teilte, lest ihr auf den nächsten Seiten.

Frau entdeckt während der Flitterwochen, dass ihr Ehemann ein Mikro-Geschlechtsteil hat

„Wir waren nur sechs Monate zusammen. Wir waren für weitere sechs Monate verlobt und haben erst diesen Samstag geheiratet. Ich bin buchstäblich vor ein paar Stunden erst von meinen Flitterwochen zurückgekommen. Mein Mann ist kein religiöser Mensch, er meinte nur, er sei ‚eben sehr altmodisch‘. Wir haben ein paarmal rumgemacht, aber es ist nie sehr weit gegangen. Ich habe es versucht, aber er hat mich immer gestoppt, wenn es 'zu weit' gegangen ist. Wie dem auch sei, ich spule vor zu heute …“ 

Wie es weitergeht, lest ihr auf der nächsten Seite.

Frau entdeckt während der Flitterwochen, dass ihr Ehemann ein Mikro-Geschlechtsteil hat

„Bin ich der Arsch, weil ich zu viel hineininterpretiere und wütend bin, dass ich bis zur Hochzeit gewartet habe, um herauszufinden, dass er vermutlich nicht ‚altmodisch‘ ist, wie er sagt? Ich werde mich nicht über ihn lustig machen und weiß ehrlich gesagt nicht einmal, wie ich das Thema überhaupt auf den Tisch bringen soll (und ich suche nicht nach Ratschlägen). Ich habe mich ehrlich so verhalten, als wäre nichts Ungewöhnliches dabei und habe mit ihm losgelegt, aber … ich weiß nicht. Ich fühle mich belogen. Wie eine Halbwahrheit … oder irgendwas, das absichtlich vor mir verheimlicht wurde. Das kam unerwartet, um es so zu formulieren. Wenn ihr so weit gelesen habt, danke für eure Zeit.“