Rapper mit Behinderung zerstört Gegner beim Battlerap

Mit seinen Behinderten-Punchlines zeigt er es seinem Gegner so richtig

Verwandle deine offensichtliche Schwäche in deine Stärke

Diese Regel des Schlagfertigkeits-Einmaleins hat Rolling G beim Battlerap mehr als bewiesen. Beim Top Tier Battle in Köln zeigt es der im Rollstuhl sitzende Freestyler seinem Gegner so richtig, stellt sich vor mit "Mein Name ist Rolling G und ich überrolle meine Gegner". Das Battle kann nicht auf der Bühne stattfinden, da für den Rollstuhl keine Rampe bereit gestellt werden kann. Also wird es kurzerhand vor die Bühne verlegt, für uns perfekt, denn so sind die erstaunten Gesichter und die Lachflashs der Zuschauer noch besser zu sehen.

Zuerst denkt man vielleicht "Was kommt jetzt", sein Gegner fängt mit ein Paar typischen Punchlines an und zollt Rolling G etwas Respekt dafür, dass er sich den Auftritt zutraut, aber was dann für Punchlines kommen, hätte keiner erwartet! 

Viel zu gut, was Rolling G hier bietet: