Wir merken oft nicht, wenn jemand auf uns steht

Worauf Männer achten sollten

Wir merken oft nicht, wenn jemand auf uns steht

Solche Probleme sind laut einer Studie der University of Kansas ganz normal. Steht jemand nicht auf uns, merken wir das meist sofort. Hat jemand aber Interesse, zieht das meist unbemerkt an uns vorbei. Das Schlimme daran: Nicht einmal, wenn der Kumpel/die Freundin angeflirtet wird, merken wir das. Sonst könnten wir ihnen wenigstens helfend unter die Arme greifen.

Dabei ist der Knackpunkt ganz simpel: Weil wir im Normalfall nicht mit jedem flirten, den wir treffen, “vermuten Sie einfach nicht, dass jeder mit Ihnen flirtet”, beschreibt Jeffrey Hall auf der Website seiner Uni die Flirt-Falle. Wer also viel flirtet merkt auch öfter, wenn er selbst angemacht wird. Dabei gibt es fünf verschiedene Flirttypen, die schnell Aufschluss geben, wo du gerade dran bist.

Weiter auf Seite 3!