Fortsetzung der originalen „Ghostbusters“ geplant

Einen Zeitplan für den neuen Film gibt es auch schon

Sie gehören zweifelsohne zu DEN Kultfilmen schlechthin: Die beiden „Ghostbusters“-Teile aus den Jahren 1984 und 1989 laufen auch heute noch regelmäßig auf den heimischen Bildschirmen. Und während ein Remake des Films aus dem Jahr 2016 mit vier weiblichen Geisterjägerinnen zwar gute Kritiken erhielt, aber kaum Zuschauer vor die Leinwand lockte, könnte sich das jetzt mit der Ankündigung des Regisseurs Jason Reitman wieder ändern: Denn er ist nicht nur der Sohn des Regisseurs der Originalfilme, Ivan Reitmann, sondern hat jetzt einen neuen Teil der Reihe angekündigt.

Alle bisher bekannten Hintergründe zum neuen „Ghostbusters“-Film lest ihr auf den nächsten Seiten.