Bahn-Kontrolleurin soll während ihrer Schicht Schmuddelfilme gedreht haben

Netter Nebenjob?

Bahn-Kontrolleurin soll während ihrer Schicht Schmuddelfilme gedreht haben

Oft reicht ein Job nicht aus, um sich über Wasser zuhalten, weshalb viele Menschen einen zweiten Nebenjob haben. So auch diese Kontrolleurin, die hauptsächlich bei der Deutschen Bahn in einer Regio in Mitteldeutschland arbeitete. 

Doch ihr Nebenjob sah ganz anders aus. Denn anscheinend soll sie während ihrer Schichten Schmuddelfilme gedreht und online gestellt haben. Alle Details erfahrt ihr hier!

Bahn-Kontrolleurin soll während ihrer Schicht Schmuddelfilme gedreht haben

Die "Bild" berichtet, dass sie die Zuschauer der Filme aufforderte, sie auf den leeren Sitzen zu verwöhnen. Ihrem Arbeitgeber habe sie nichts davon berichtet. "Das ist doch meine Privatsache", soll sie dazu gesagt haben. 

Die 33-jährige Blondine soll die Schmuddelfilme auf den gängigen Internetportalen hochgeladen haben. Nun reagierte auch ihr Arbeitgeber!

Bahn-Kontrolleurin soll während ihrer Schicht Schmuddelfilme gedreht haben

"Das geschilderte Verhalten wird von uns in keiner Weise toleriert und aufs Schärfste verurteilt. Es ist DB-Mitarbeitern grundsätzlich nicht gestattet, Kleidung, Arbeitsmittel oder Räumlichkeiten, die ausschließlich für dienstliche Zwecke zur Verfügung gestellt wurden, privat oder kommerziell zu nutzen", sagt die Deutsche Bahn gegenüber der Bild-Zeitung. 

Ein Sprecher der Deutschen Bahn bestätigte ebenfalls gegenüber FOCUS Online, dass die Kontrolleurin seit Anfang des Jahres nicht mehr dort arbeitet.