Rapper mit Behinderung zerstört Gegner beim Battlerap

Mit seinen Behinderten-Punchlines zeigt er es seinem Gegner so richtig

Rapper mit Behinderung zerstört Gegner beim Battlerap
Quelle: https://www.facebook.com/rapammittwoch/videos/2195335740499864/

Verwandle deine offensichtliche Schwäche in deine Stärke

Diese Regel des Schlagfertigkeits-Einmaleins hat Rolling G beim Battlerap mehr als bewiesen. Beim Top Tier Battle in Köln zeigt es der im Rollstuhl sitzende Freestyler seinem Gegner so richtig, stellt sich vor mit "Mein Name ist Rolling G und ich überrolle meine Gegner". Das Battle kann nicht auf der Bühne stattfinden, da für den Rollstuhl keine Rampe bereit gestellt werden kann. Also wird es kurzerhand vor die Bühne verlegt, für uns perfekt, denn so sind die erstaunten Gesichter und die Lachflashs der Zuschauer noch besser zu sehen.

Zuerst denkt man vielleicht "Was kommt jetzt", sein Gegner fängt mit ein Paar typischen Punchlines an und zollt Rolling G etwas Respekt dafür, dass er sich den Auftritt zutraut, aber was dann für Punchlines kommen, hätte keiner erwartet! 

Viel zu gut, was Rolling G hier bietet: 

Rapper mit Behinderung zerstört Gegner beim Battlerap
Quelle: https://www.facebook.com/rapammittwoch/videos/2195335740499864/

"Guck dein Gesicht an, wegen dir wurde mein Behindertenausweis erst eingeführt!"

Die Möchtegern-Punchline des Gegners, ob Rolling Gs Rollstuhl irgendwelche HighTechGadgets hat, geht am Anfang schon mal richtig in die Hose, denn ja hat er. Gut gekontert zeigt Rolling G seine Hupe und legt dann so richtig los. 

Eine Punchline nach der anderen schmettert er seinem Gegner an den Kopf: 

"Du machst auf Killer von morgen, doch ich hab dich flowen hören und bin deshalb behindert geworden!"

"Auf die Bühne steppen? Ich hab keine Zeit dafür. Bruder guck dir dein Gesicht an, wegen dir wurde mein Behindertenausweis erst eingeführt!"

"Du gegen mich? Natürlich bin ich der Bessere. Ich fick deine Freundin auf der Behindertentoilette!"

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Wir schließen uns der Meinung von Battlerapper und Moderator Tierstar an, dass körperliche Nachteile einen beim Denksport Rap nicht hindern und Rolling G genauso das Recht hat gebattlet zu werden wie jeder andere, einen Gegner, der die Punchlines schlagen kann, muss allerdings beim nächsten Mal gefunden werden!

Das ganze Battle kannst du dir hier geben.